Seminare

Autogenes Training

 

Mit dem von Prof. J.H. Schultz entwickelten Autogenen Training (AT ) ist es möglich, selbst gesteuert Entspannung zu ermöglichen. Autogenes Training heißt, mit eigenen suggestiven ( d.h. selbst beeinflussenden ) Kräften körperliche und seelische Entspannung hervorrufen zu können.

Im Autogene Training lenken wir unsere Aufmerksamkeit von unseren Alltagsgedanken weg auf unsere Körperempfindungen. Wir spüren z.B. den rechten Arm und vergegewärtigen uns das Erlebnis von angenehmer Schwere und Wärme, wie wir es z.B. nach körperlicher Anstrengung kennen. Mit Hilfe verschiedener Formeln und durch regelmäßiges Üben erfolgen die Entspannungsreaktionen reflektorisch.

 

Autogenes Training ist für alle Interessierten, die aktiv körperlichen und psychischen Erkrankungen vorbeugen wollen geeignet.

 

Autogenes Training ist eine Methode des Mentaltrainings.

 

Es hilft, sich selbst ruhig zu stellen, zu entspannen und zu erholen. Es greift positiv in das vegetative Nervensystem ein und somit in die Funktion der Organe.

 

AT ist ein anerkanntes Psychotherapieverfahren, dass sowohl in der Prophylaxe und Psychohygiene, als auch in der Therapie angewandt wird.

 

Durch regelmäßiges Üben und Anwenden können psychosomatische Krankheiten gelindert werden.

 

Anfragen bitte telefoninsch oder über das Kontaktformular.

 

Für weitere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

Ich mache darauf aufmerksam, dass es sich bei den in der Naturheilkunde angewendeten Therapieformen um nicht wissenschaftlich - schulmedizinisch anerkannte Verfahren handeln kann.